Samstag, 9. Mai 2015

Wie man einen Antisemiten überführt.

Ich empfinde es aks mittlerweile obsessiv, dass ich viele Diskussionen bei SPON und sogar bei Youtube verfolge und mich einmische. Ich weiß, ich sollte damit aufhören, weil es Zeitverschwendung ist, aber ich kann nicht. Wenn jemand Stuss redet, muss ich dagegen halten. Und wenn man sich solchen Gefilden tummelt, entdeckt man erst, wie viele antisemitische Einstellungen in den Leuten schlummern. Heute aber ist mir kleiner Coup gelungen.

"BRecord41" schrieb:



"dralger" bin ich und ich lockte ihn aus der Reserve. Lesen Sie selber:

Mal sehen, ob er auf meinen letzten Beitrag antwortet. Man findet die Diskussion unter einem Video von Dirk Müller. (Wo sonst?) Wie deutete schon vor Jahren an, dass seine Fans anfällig für antisemitischen Schwachsinn werden und Müller selber solches Gedankengut bald aktiv verbreiten könnte. Er ist nur zu geschickt und verplappert sich einfach nicht.

Ein Antisemit kümmert sich doch gar nicht um Fakten. Es geht einzig und allein darum, Juden anzuklagen. Gänge es wirklich nur darum, Israel für seine  Politik zu kritisieren, bräuchte man doch gar nicht so faktenresistent sein. Hat man jemals einen "Israelkritiker" sagen hören: "Das habe ich so nicht gewusst. Mit diesen Fakten sieht die Sache schon ganz anders aus." - Stattdessen: Abwiegeln, weiter Israel anklagen und völlig ignorieren, welche Verbrechen Hamas und Fatah zu verantworten haben und das nicht nur an Juden und Israelis. Ich möchte nicht in Gaza wohnen, weil ich Überzeugungen habe, zu denen ich stehe. Noch weniger möchte ich als Homosexueller oder als Frau dort leben. Mir ist auch nicht bekannt, dass Gaza eine Börse hätte.

Kommentare:

  1. Im Zusammenhang mit Antisemitismus frage ich mich, woher kommt eigentlich dieser Hass weltweit - nicht nur in D - auf die Juden. Ich könnte gut verstehen, wenn die Deutschen als Verursacher zweier Weltkrieg und Betreiber von KZs die am meisten gehassten Menschen wären, aber nein die Deutschen wären eher respektiert in der Welt.
    Der Judenhass ist ja auch keine Erfindung Hitlers - er hat es nur auf die Spitze getrieben -, sondern den gab es vorher und den gibt es nachher.
    Ob es an der komischen Religion liegt? Aber die ist doch defensiv und friedlich, ganz im Gegensatz etwas zum Islam.
    Also woher rührt der tief sitzende Antisemitismus bei Leuten, die in der Regel nicht einen einzigen Juden persönlich kennen?

    AntwortenLöschen
  2. Wohl aus der Quelle aus der auch Couponschneider seinen Hass gegen den Dirk Müller bezieht ;-)

    Zwar halte ich den Dirk Müller für keine Leuchte, der vermarktet vor allem sich selbst nur gut, aber trotzdem halte ich den für zu unbedeutet um immer wieder über den herziehen zu müssen und ihm gar Dinge zu unterstellen für die es keine Belege gibt, angeblich weil er "nur zu geschickt und verplappert sich einfach nicht" ist unterste Schublade. Da kann man auch behaupten Der oder Jener wäre ein Rassist oder Homophob, der verplappert sich nur nicht.

    Es gilt in einem Rechtsstaat immer noch jeder bis zum Beweis des Gegenteils als unschuldig und auch wenn man im Netz die Anforderungen an die Qualität der Beweise sicher nicht so hoch wie vor Gericht hängen muss, so sollte das vollständige Fehlen jedes Belegs für eine Aussage eben nicht durch Unterstellungen ersetzt werden.

    Wenn man über Dirk Müller diskutieren oder auch herziehen will, dann bitte über das was er denn macht oder sagt. Da gibt es ja genug, seine ewigen Prophezeihungen eines Crashes z.B., der bisher nicht eingetreten ist und dann legt er einen Fond auf als der DAX (und Kurs-DAX) so etwa auf Rekordstand ist und fastelt gleichzeitig von Rendite und Absicherung. Sorry, aber beides geht nicht, wenn ich mich gegen Verluste absichere und die Kurse steigen, dann verliere ich aufgrund der Kosten der Absicherung immer Rendite.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehe ich auch so. Einfach nur zum Kopfschütteln dieser niveaulose Beitrag, der sich noch unter dem Niveau der Youtube-Diskussion befindet.
      Ein toller "Coup" ist Dir da ja gelungen. Einzig weiterbringender Satz ist, dass Du weisst dass Du damit aufhören solltest.

      Wann kommen eingentlich wieder interessante Artikel mit Mehrwert?

      Löschen
    2. noch-ein-anonymer13. Mai 2015 um 22:34

      "Mir ist auch nicht bekannt, dass Gaza eine Börse hätte"
      Also ich finde das witzig und habe wirklich lachen müssen. Gehört doch auch dazu. *thumps-up*

      Löschen
    3. Das Judenthema scheint echt deine Obsession zu sein. Langweilt mich langsam. Schreib mal wieder was interessantes.

      Löschen